Konzept

Unsere Langlauflehrerinnen und Langlauflehrer

Grossen Wert legen wir auf die Ausbildung unserer Lehrerinnen und Lehrer. Nur wenn diese über die notwendige Handlungskompetenz verfügen, ist garantiert, dass unsere Schülerinnen und Schüler ohne Umweg ihre Ziele erreichen. Das Augenmerk legen wir dabei unter anderem auf die Sozial-, Methoden- und Fachkompetenz.

 

Das technische Konzept

Externe Weiterbildung und interne Schulungen dienen nicht nur dazu, immer auf dem neuesten Stand zu sein, sondern auch Konzept und Philosophie innerhalb der Langlaufschule abzugleichen. Ebenfalls wichtig ist ein reger Austausch unter den Lehrerinnen und Lehrern, damit Erfahrungen weitergegeben werden und alle Schülerinnen und Schüler gleichermassen profitieren. Dank dem technischen Konzept arbeiten unsere Lehrerinnen und Lehrer alle in die gleiche Richtung, auch wenn die Vorgehensweise individuell gestaltet wird. Ihr Lernfortschritt steht dabei im Vordergrund.

 

Das methodische Modell

Ein wichtiger Bestandteil unseres Schulungskonzepts ist das methodische Modell der Langlaufschule Reckingen. Es dient nicht nur dazu die Fortschritte unserer Schülerinnen und Schüler festzuhalten, sondern auch Kontinuität zu garantieren. So können wir Leerläufe vermeiden und einen nahtlosen Übergang von Unterrichtsstunde zu Unterrichtsstunde garantieren. Gerne begleiten wir Sie ein Langläuferleben lang.

 

Mehr als nur Technikschulung

Mit der Verbesserung der Technik erzielt man grundsätzlich die grössten Fortschritte. Weitere und ebenso grosse Fortschritte erreichen wir mit der Verbesserung der Physis und der koordinativen Fähigkeiten. Dabei geht es nicht darum, möglichst viel zu trainieren, sondern allfällige Schwachstellen gezielt auszumerzen. Zur Verbesserung der Rumpfstabilisation als Beispiel reichen drei bis vier Trainings von 10 - 15 Minuten pro Woche.  Wissen und Erfahrung im Bereich der Trainingslehre im Skilanglauf erlaubt es uns, Sie punktuell oder ganzheitlich zu beraten.